Zum Hauptinhalt springen

Angreifer erschiesst in guatemaltekischer Klinik sieben Menschen

Ein bewaffneter Mann hat in Guatemala eine Klinik gestürmt und sieben Menschen erschossen. Das Tatmotiv sei unklar, teilte Feuerwehrsprecher Raul Hernandez mit.

Demnach erschoss der Bewaffnete im Erdgeschoss der Klinik in Guatemala-Stadt zunächst vier Menschen, einen im Treppenhaus und dann zwei weitere im ersten Stock, bevor er schliesslich die Flucht ergriff. Sechs der Opfer seien noch an Ort und Stelle gestorben, das siebte sei seinen Verletzungen im Spital erlegen, hiess es.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch