Zum Hauptinhalt springen

Auch die reformierten Kirchen fusionieren

Neben den Politischen Gemeinden Bauma und Sternenberg haben nun auch die Reformierten Kirchgemeinden die Fusion beschlossen. Nachdem Sternenberg am vergangenen Freitag schon Ja sagte, stimmten am Montag noch die Baumer Reformierten zu. Ohne Gegenstimme genehmigten sie den Zusammenschluss per 1. Januar 2015 sowie die neue Kirchgemeindeordnung Bauma-Sternenberg samt Übergangsbestimmungen. Schon lange habe man mit Sternenberg eng zusammengearbeitet, sagte Stephan Reiser, Präsident der Baumer Kirchenpflege. Umso mehr freue er sich über den Fusionsentscheid. Die finanziellen Auswirkungen könne man nicht im gleichen Mass voraussagen, wie das für den politischen Zusammenschluss möglich gewesen sei, entgegnete er auf eine Frage aus der Versammlung. «Wir können aber sicher Einsparungen erwarten.» (rut)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch