Zum Hauptinhalt springen

Aufregung um verdächtiges Objekt

SChlieren. Ein verdächtiger Gegenstand hat gestern Mittag in Schlieren ein Grossaufgebot der Polizei ausgelöst. Er stellte sich als ungefährlich heraus, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Kurz vor Mittag ging bei ihr die Meldung über das verdächtige Objekt bei einem Post-Briefkasten an der Bushaltestelle «Gasometerbrücke» ein. Das Gebiet wurde grossräumig abgesperrt. Dutzende Personen in angrenzenden Gebäuden mussten diese verlassen. Die Zürcherstrasse wurde gesperrt.

Zur Urheberschaft bestehen keine Angaben. Die Ermittlungen laufen. Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei der Wissenschaftliche Forschungsdienst des Forensischen Institutes Zürich, die Stadtpolizeien Schlieren und Dietikon sowie Angehörige der Feuerwehr Schlieren. Vorsorglich wurde auch eine Ambulanz aufgeboten. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch