Zum Hauptinhalt springen

Auftrag kam aus der Familie

Im spektakulären Mordfall der Milliardärin Hélène Pastor hat der Schwiegersohn seine Verwicklung in die Bluttat gestanden.

Wojciech Janowski ist im Zusammenhang mit dem Mord an der Milliardärin Hélène Pastor festgenommen worden. Er hat zugegeben, dass er den Mord an der Immobilienerbin in Auftrag gab. Beim Mann von Pastors Tochter Sylvia hatten die Ermittler zuvor «verdächtige Finanzströme» auf dem Konto entdeckt. Zudem soll er Verbindungen zu «Mittelsmännern» gehabt haben, die in direktem Kontakt zu den mutmasslichen Tätern standen. Janowski habe eingeräumt, seinem persönlichen Sportlehrer 200000 Euro in bar für die Organisation der Ermordung gezahlt zu haben, sagte Staatsanwalt Brice Robin gestern in Marseille. Janowski soll es auf das Erbe der Immobilienerbin abgesehen haben. Pastor war am 6.Mai in Nizza umgebracht worden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch