Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Die Bewohner der Hofackerstrasse wissen es seit ein paar Tagen. Aber noch nicht überall in Pfungen ist die Nachricht, dass die Garten-Oase aus Seuzach in die ehemalige Coop-Filiale einzieht, bekannt.

Wachküssen kann man ein Ladenlokal nicht. Aber verlieben, weil es einem als die ideale Plattform fürs eigene Geschäft erscheint, kann man sich in eine Liegenschaft schon. Das ist dem Besitzer der Garten-Oase GmbH in Seuzach, Ralf Dietrich, passiert. «Da wir in Seuzach nichts Passendes gefunden hatten, schauten wir uns in der Gegend um.» Das ehemalige Coop-Lokal im Herzen von Pfungen gefiel dem Gartenbauer, der selbst Pflanzen produziert, auf Anhieb. Coop Ostschweiz hat dort an der Hofackerstrasse 3 über zwei Jahrzehnte eine Filiale unterhalten und am 24. Dezember 2011 aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. Seither steht das Ladenlokal zum Leidwesen der Dorfbevölkerung leer. Vor rund zwei Jahren war das etwa 640 Quadratmeter grosse Mietobjekt für eine Bruttomiete von monatlich 10 960 Franken ausgeschrieben worden. «Solch einen Mietzins hätten wir nie bezahlen können», sagt Ralf Dietrich, der sich trotz aller Bedenken vor einigen Monaten mit Geschäftspartnerin Eva Largo auf der Liegenschaftsverwaltung meldete. Zur Überraschung der beiden zeigte man sich dort «sehr entgegenkommend», wie Dietrich sagt. Detaillisten wollten nicht «Wir bieten den neuen Mietern Unterstützung in Form einer marktkonformen Staffelmiete an, die zuerst reduziert ist und danach ansteigt», sagt Martin Schmidli, Geschäftsführer der Auwiesen Immobilien AG. Seit September 2011 sei man auf der Suche nach einem Nachmieter für Coop. «Wir haben praktisch alle Lebensmittelanbieter angeschrieben und viele Gespräche geführt», sagt Schmidli. Doch keiner sagte zu. Offenbar habe die Migros-Filiale an der Weiacher­strasse die Einkaufssi­tua­tion mehr verändert als angenommen. Ralf Dietrich, der bereits mit dem Umzug von Ohringen nach Pfungen beschäftigt ist, freut sich über den Zuschlag. Am neuen Ort stehen 300 Quadratmeter Ladenfläche und im Untergeschoss noch einmal ungefähr so viel Platz zur Verfügung. «Den zusätzlichen Raum können wir gut brauchen», sagt Dietrich. Denn die Garten-Oase ist seit zweieinhalb Jahren kein reines Gartencenter und Dekorgeschäft mehr. Den grösseren Geschäftsteil macht mittlerweile die neue Untermarke Hunde- Oase aus, die für den Verkauf tiefgefrorenen Frischfleisches für Hunde steht. Im Geschäft an der Hofackerstrasse sollen aber weiterhin alle floristischen Dienstleistungen sowie Blumen und Saisonbepflanzung angeboten werden. «Je nach Bedürfnis der Pfungemer.» Wer an der Ohringerstrasse in Seuzach auf die Garten-Oase folgt, ist laut Dietrich noch in Verhandlung. In der Landwirtschaftszone käme nur wieder ein produzierender Gartenbauer in Frage. Gemeindepräsident Max Rütimann wusste auf Anfrage noch nicht, wer das Ladenlokal nun gemietet hat. «Das tönt spannend, ich begrüsse es, dass hier wieder Leben einzieht.» Ebenso tönt es aus dem Munde von Ruth Rössler von der gleichnamigen benachbarten Bäckerei-Konditorei: «Wir sind froh, dass das Geschäft nun wieder belebt wird.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch