Zum Hauptinhalt springen

Aus für die Marke Fly

Die Gruppe Conforama trennt sich wegen finanzieller Schwierigkeiten von der Marke Fly. Zwischen März und April werden zehn Niederlassungen geschlossen, darunter auch jene in Dietlikon. Bisher wurden keine Entlassungen ausgesprochen. Die 203 Mitarbeiter seien informiert worden, sagte Nicolas Probst, Geschäftsführer von Fly Schweiz. Das obligatorische Konsultationsverfahren laufe bis am 23.Februar. Möglichst viele Mitarbeiter sollen intern umplatziert werden, so Probst. Auch ein Verkauf von Fly sei denkbar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch