Zum Hauptinhalt springen

Ausgangslage bleibt sehr gut

Nikosia. Ottmar Hitzfeld, der gesperrte Schweizer Nationaltrainer, hatte das WM-Quali­fikationsspiel seines Teams auf Zypern nicht im Stadion, sondern in seinem Hotel in Nikosia verfolgt. Aus der Distanz relativierte er nach dem 0:0 die grosse Enttäuschung bei seinen Spielern, dem Umfeld und den Anhängern: «Wir haben immer noch eine sehr gute Ausgangslage mit zwei Punkten Vorsprung und drei Heimspielen in den letzten fünf Qualifikationspartien», betonte er. (red) Seite 27

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch