Zum Hauptinhalt springen

ausserdem im rat

Anerkennungspreis für JungeArbeitsgruppe bewilligtZum ersten Mal dabei

Der Stadtrat muss die Schaffung eines allgemeinen Jugendförderungs- und Anerkennungspreises prüfen. Der Grosse Gemeinderat hat ein entsprechendes Postulat von Michèle Vögeli und ihren jungliberalen Fraktionskollegen überwiesen. «Es gibt in der Stadt talentierte Jugendliche», sagte sie.

Für die Überarbeitung der Geschäftsordnung wird eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Das Parlament hat einen entsprechenden Antrag des Ratsbüros genehmigt. Die Fraktionen sind nun angehalten, eines ihrer Mitglieder zu delegieren. Im Kredit von 3500 Franken für die Entschädigung der Arbeitsgruppe ist der Lohn für einen allfälligen Experten nicht enthalten.

Paul Rohner (SVP), der für den zurückgetretenen Daniel Artho nachgerückt ist, sass am Donnerstag zum ersten Mal im Rat. «Das ist mein erstes politisches Amt», sagte er. (neh)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch