Zum Hauptinhalt springen

Ausstellung zu Audrey Hepburn im Maison du diable in Sitten

Schauspielerin Audrey Hepburn steht im Mittelpunkt einer Ausstellung im Maison du diable in der Walliser Kantonshauptstadt Sitten. Zu sehen sind über 150 Fotografien der Schauspielerin, die mehrere Jahre in Tolochenaz VD am Genfersee, westlich von Morges VD, lebte.

Die Jahrhundertschauspielerin und Stilikone Hepburn hatte an der Seite von Hollywoodstars wie Gary Cooper, Gary Grant oder Fred Astaire gespielt. Die gezeigten Bilder stammen vor allem aus dem Archiv der Cinémathèque Suisse in Lausanne.

Sie werden durch Dokumente der Fondation Bolle und des Musée Alexis Forel aus Morges ergänzt, wie die Fondation Fellini mitteilte, welche die Ausstellung organisiert. Neben den Bildern sollen im Maison du diable auch Filme mit Audrey Hepburn gezeigt werden.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch