Zum Hauptinhalt springen

Bäuerinnen-Dialog

Acht Landfrauen aus Kolumbien, Burma, Tschad und Kanada besuchen seit zehn Tagen Höfe in der ganzen Schweiz. Die­se Ak­tion wurde von Swiss­aid und dem Schweizer Bäuerinnen- und Landfrauenverband zum Internationalen Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe lanciert. Ziel ist es, einen Bäuerinnen-Dialog über die Kontinente hinweg zu ermöglichen, im Rahmen dessen über Chancen und Herausforderungen der kleinbäuerlichen Landwirtschaft debattiert werden kann. Gestern waren die Bäuerinnen aus Über­see auf dem Hof der Familie Hübscher zu Gast, einem typischen Schweizer Mittelland­betrieb im 60-See­len-Dörf­chen Liebensberg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch