Zum Hauptinhalt springen

Bande stiehlt im Silvestertrubel eine Tonne Haschisch beim Zoll

Ausgerechnet aus dem Zollamt hat eine Verbrecherbande in der andalusischen Stadt Huelva in der Silvesternacht eine Tonne Haschisch gestohlen. Mehrere maskierte Männer sind genau um Mitternacht in das Gebäude am Hafen eingedrungen.

Nachbarn hätten die Aktion zwar bemerkt und die Polizei alarmiert, die dreisten Gauner seien aber in fünf Geländefahrzeugen unerkannt entkommen, teilten Sprecher der Regionalregierung am Dienstag mit.

Beim Einbruch sei der einzige diensthabende Wachmann überwältigt worden, er sei aber unverletzt geblieben, hiess es. Die Droge war von Behörden in dem Gebäude sichergestellt worden.

Eine grossangelegte Suchaktion blieb zunächst erfolglos, sagte ein Polizeisprecher der Onlineausgabe der Zeitung "El Mundo". Den Marktwert der entwendeten Droge schätzten Medien auf rund zehn Millionen Euro.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch