Zum Hauptinhalt springen

Banküberfall ohne Beute

Bülach. Ein unbekannter Mann hat gestern um 11.30 Uhr versucht, die Credit Suisse in Bülach zu überfallen. Er bedrohte die Angestellten mit einer Pistole. Nachdem diese den Alarm auslösten, floh der Täter ohne Beute aus der Bank. Gemäss der Kantonspolizei Zürich waren während des Überfalls keine weiteren Personen in der Bank.

Die Polizei hat nach der Credit Suisse auch den benachbarten Sonnenhof durchsucht. Mehrere Polizisten durchkämmten zudem die Menschenmenge am Frühlingsmarkt. Danach wurde an wichtigen Punkten in Bülach Präsenz markiert und Einsatzfahrzeuge positioniert. Nach dem unbekannten Mann wird weiter gesucht. Er ist 30- bis 40-jährig, etwa 165 Zentimeter gross, von mittlerer Statur und spricht Schweizerdeutsch. Er trug gestern eine blaue Jeanshose und ein olivgrünes T-Shirt. Zudem hatte er eine schwarze Faustfeuerwaffe bei sich. (afr)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch