Zum Hauptinhalt springen

Bauarbeiter stirbt in Baugrube vor Bundeshaus Ost

Bei der Sanierung des Bundeshauses Ost ist es zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen. Ein Bauarbeiter wurde in einer Baugrube von einem umkippenden Bauelement aus Stein getroffen und starb eingeklemmt unter dem Objekt.

Wieso das Bauelement umkippte, ist laut einer Mitteilung der Berner Staatsanwaltschaft und der Berner Kantonspolizei noch unklar. Für die aufwändigen Bergungsarbeiten stand die Berufsfeuerwehr Bern im Einsatz. Ausserdem wurden mehrere Ambulanzteams, ein Arzt und das Care-Team des Kantons Bern aufgeboten.

Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Das Bundeshaus Ost wird seit Längerem saniert. Insbesondere wird die technische Infrastruktur im Untergeschoss des Gebäudes erneuert. Noch bis 2015 dauern die Bauarbeiten.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch