Zum Hauptinhalt springen

Behrami ist wieder da

Ein abendliches Training im Grünfeld in Rapperswil-Jona stand gestern auf dem Programm der Nationalmannschaft. Und wer am dritten Tag der Vorbereitung auf den Start zur EM-Ausscheidung am Montag gegen England zuschaute, durfte beruhigt feststellen, dass alle Kaderspieler Vladimir Petkovics mitmachten. Es war also auch Valon Behrami wieder dabei, der tags zuvor pausiert hatte, weil leichte muskuläre Beschwerden im Oberschenkel einer genaueren medizinischen Beobachtung bedurften. Schon gestern aber konnte Entwarnung gegeben werden. Mit Behrami ist am Montag genauso zu rechnen wie mit Admir Mehmedi, den es ebenfalls im Oberschenkel leicht gezwickt hatte. Heute trainieren die Schweizer morgens in Freienbach, abends um 18 Uhr sind sie wieder im Grünfeld zu sehen. Diesmal in einem Testspiel über zweimal 45 Minuten gegen den FC Rapperswil-Jona, den verlustpunktlosen Aufsteiger und Leader der Promotion League. Es ist zwar nicht anzunehmen, dass Petkovic einfach so mit der für den Montag zu erwartenden Startelf beginnt. Aber so oder so ist doch ziemlich klar, mit wem er gegen England anzufangen gedenkt: Vor Yann Sommer im Tor werden Stephan Lichtsteiner und Ricardo Rodriguez auf den Flanken sowie Johan Djourou und Steve von Bergen im Zen­trum verteidigen. Das Mittelfeld dürfte etwas anders angeordnet sein als noch unter Ottmar Hitzfeld, mit dem Trio Behrami, Gökhan Inler, Granit Xhaka. Die offensive Dreierreihe werden Xherdan Shaqiri, Haris Seferovic und Admir Mehmedi bilden. hjs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch