Zum Hauptinhalt springen

Benaglio ist wieder fit Bento tritt zurück Päpstliches Stadion Hartung mit Kreuzbandriss Brändle fährt Sieg für IAM ein Del Potro muss Comeback verschieben

Eishockey

Verletzungen

Ambri-Piotta. Zum Saisonstart fehlt Elias Bianchi (25), der im Training einen Bruch am Fussknöchel erlitt. Der Stürmer wird rund sechs Wochen ausfallen.

NLA

Heute Freitag, 19.45: Kloten Flyers – Genf-Servette. Fribourg– ZSC Lions. Lugano – Rapperswil-Jona Lakers. Ambri-Piotta – Bern. Biel – Lausanne. Zug – Davos.

Schweden

Elitserien, 1. Runde: Lulea (mit Kukan) – Skelleftea 3:2 n.P.

fussball

Diego Benaglio steht dem Bundesligisten Wolfsburg morgen Samstag in Hoffenheim wieder zur Verfügung. Der aus der Schweizer Nationalmannschaft zurückgetretene Torhüter litt an einer langwierigen Virusinfektion. Trainer Dieter Hecking liess aber noch offen, ob er Benaglio aufstellt oder ob erneut Max Grün zum Zug kommt.

Portugals Nationaltrainer Paulo Bento (45) ist nach der Heimniederlage gegen Albanien (0:1) zum Auftakt der EM-Qualifikation zurückgetreten. Er betreute die Equipe seit 2010, als Aktiver hatte er von 1998 bis 2002 35mal für die Nationalmannschaft verteidigt. Bei der WM in Brasilien war Portugal bereits in der Gruppenphase ausgeschieden.

Der Lieblingsklub von Papst Franziskus, San Lorenzo, benennt sein neues Stadion nach dem Oberhaupt der katholischen Kirche. Die Arena des argentinischen Vereins soll «Stadion Papst Franziskus» heissen. Der als grosser Fussballfan geltende Pontifex ist seit einigen Jahren Ehrenmitglied des Vereins.

Transfers/Verlängerungen

FC Chelsea. Belgiens Nationalgoalie Thibaut Courtois (22) verlängerte um fünf Jahre. In den letzten drei Saisons war er an Atletico Madrid ausgeliehen, nach seiner Rückkehr verdrängte er Petr Cech als Nummer 1.

automobil

formel e

Teams und Fahrer. E.Dams-Renault: Sébastien Buemi (Sz), Nicolas Prost (Fr). – Amlin Aguri: Takuma Sato (Jap), Katherine Legge (Gb). Ersatzfahrer: Fabio Leimer (Sz). – Andretti Formula E: Franck Montagny (Fr), zweiter Fahrer noch nicht bestimmt. – Audi Sport Abt: Lucas di Grassi (Br), Daniel Abt (De). – China Racing: Nelson Piquet (Br), Tung Ho-Pin (China). – Dragon Racing: Jérôme d’Ambrosio (Be), Oriol Servia (Sp). – Mahindra Racing: Karun Chandhok (Ind), Bruno Senna (Br). Trulli: Jarno Trulli (It), Michela Cerruti (It). – Venturi: Nick Heidfeld (De), Stéphane Sarrazin (Fr). – Virgin Racing: Jaime Alguersuari (Sp), Sam Bird (Gb). – Termine. 13. September: Peking. – 22. November: Putrajaya (Malaysia). – 13. Dezember: Punta del Este (Uru). – 10. Januar 2015: Buenos Aires. – 14. Februar: offen. – 14. März: Miami. – 4. April: Long Beach, Kalifornien (USA). – 9. Mai: Monte Carlo. – 30. Mai: Berlin. – 27. Juni: London.

BASKETBALL

USA erster Finalist

Die USA haben bei der WM in Spanien als erstes Team den Final erreicht. Der Titelverteidiger liess Litauen im Halbfinal beim 96:68-Sieg keine Chance. Im dritten Viertel verschafften sich die Amerikaner ein Polster von 27 Punkten, das sie bis zum Schluss souverän verwalteten. Den zweiten Finalisten ermitteln Serbien und Frankreich.

Männer-WM in Spanien

Letzter Viertelfinal: Frankreich – Spanien 65:52 (35:28). – Halbfinals. In Barcelona: USA – Litauen 96:68 (43:35). – Heute Freitag: Serbien -Frankreich in Madrid (22.00).

GOLF

Kim mit 61 Schlägen fulminant gestartet

Die Südkoreanerin Kim Hyo-joo hat in Evian (Fr) mit einer 61er-Auftaktrunde das bisher niedrigste Score einer Spielerin bei einem Grand-Slam-Turnier erreicht. Die 18-Jährige schaffte auf dem Par-71-Kurs zehn Birdies und liegt vier Schläge vor Karrie Webb (Au) in Front. Die Australierin ist siebenfache Gewinnerin von Grand-Slam-Turnieren.

leichtathletik

Der deutsche Diskus-Olympiasieger Robert Harting (29) riss sich im Training das Kreuzband. Der dreifache Weltmeister und Europameister von Zürich hatte letzten Freitag beim Diamond-League-Final in Brüssel den Gesamtsieg trotz eines Tageserfolges verpasst und seine Saison vor einigen Tagen beendet.

rad

Matthias Brändle (24) sicherte der Westschweizer Profi-Equipe IAM Cycling den 15. Saisonsieg. Der Österreicher gewann in Exeter solo die 5. Etappe der Grossbritannien-Rundfahrt. Brändle eroberte sich heuer schon den österreichischen Zeitfahrtitel und den Sieg an der Berner Rundfahrt.

69. Vuelta a España

18. Etappe. La Estrada – Monte Castrove (157 km): 1. Fabio Aru (It) 3:47:17. 2. Chris Froome (Gb) 0:01 zurück. 3. Alejandro Valverde (Sp) 0:13. 4. Joaquim Rodriguez (Sp). 5. Alberto Contador (Sp), beide gleiche Zeit. 6. Samuel Sanchez (Sp) 0:17. 7. Daniel Navarro (Sp) 0:33. 8. Daniel Moreno (Sp) 0:48. 9. Damiano Caruso (It). 10. Warren Barguil (Fr). – Ferner: 12. Daniel Martin (Irl), alle gleiche Zeit. 22. Oliver Zaugg (Sz) 2:04. 37. Danilo Wyss (Sz) 5:49. 104. Marcel Aregger (Sz) 20:49. 108. Jonathan Fumeaux (Sz). 129. Pirmin Lang (Sz), beide gleiche Zeit. – 165 gestartet, 164 klassiert. – Nicht gestartet: Fabian Cancellara (Sz), Tom Boonen (Be), Robert Gesink (Ho) und Cameron Meyer (Au).

Gesamtklassement: 1. Contador 71:38:37. 2. Froome 1:19. 3. Valverde 1:32. 4. Rodriguez 2:29. 5. Aru 3:15. 6. Martin 6:52. 7. Sanchez 6:59. 8. Barguil 9:12. 9. Navarro 9:44. 10. Caruso 9:45. – Ferner: 23. Zaugg 46:09. 38. Wyss 1:27:38. 123. Aregger 3:19:27. 143. Fumeaux 3:47:42. 150. Lang 3:54:48.

Grossbritannien-Rundfahrt

5. Etappe, Exmouth – Exeter (177,3 km): 1. Matthias Brändle (Ö) 4:32:03. 2. Shane Archbold (Neus) 0:08 zurück. 3. Maarten Wynants (Be), gleiche Zeit. – Ferner: 7. Michal Kwiatkowski (Pol) 0:14. 14. Edoardo Zardini (It). 20. Dylan Teuns (Be). 31. Sébastien Reichenbach (Sz). 36. Bradley Wiggins (Gb), alle gleiche Zeit. 100. Martin Kohler (Sz) 4:32. – Gesamtklassement: 1. Kwiatkowski 20:21:50. 2. Zardini 0:03. 3. Teuns 0:14. – Ferner: 6. Wiggins 0:27. 9. Reichenbach 0:29. 30. Brändle 2:35. 82. Kohler 16:00.

WM in in Ponferrada

21. bis 28. September. Schweizer Aufgebot Frauen. Strasse: Emilie Aubry (1989/Chevenez), Desirée Ehrler (1991/Steinhausen), Nicole Hanselmann (1991/Fehraltorf), Linda Indergand (1993/ Silenen), Doris Schweizer (1989/Hägendorf). – Junioren. U19. Strasse: Zeno Caminada (1996/Mendrisio), Gino Mäder (1997/Wiedlisbach), Martin Schäppi (1996/Moudon), Nico Selenati (1996/Schaffhausen), Mario Spengler (1997/Thayngen). – Zeitfahren: Mäder, Schäppi. – Die Selektionen für die Männer-Elite, die U23 und für das Zeitfahren der Frauen werden am 15. September kommuniziert.

reiten

Schneesturm verhindert CSIO-Auftakt

Auf dem Wettkampfgelände des CSIO von Spruce Meadows, dem bestbezahlten Reitanlass der Welt, fielen über 20 Zentimeter Schnee. Den dritten Tag in Folge war am Mittwoch (Ortszeit) ein Schneesturm durch Calgary gefegt. Die Organisatoren des CSIO mussten deshalb erstmals in der Geschichte des Fünfsterne-Events alle Wettkämpfe am Eröffnungstag absagen.

ringen

WM in Taschkent

Frauen. Freistil (olympische Klassen). Bis 53 kg: 1. Saori Yoshida (Jap). 2. Sofia Mattsson (Sd). 3. Jillian Gallays (Ka) und Jong Myong Suk (NKor). – Bis 58 kg: 1. Kaori Icho (Jap). 2. Valeria Koblowa (Russ). 3. Anastasija Hutschok (WRuss) und Elif Jale Yesilirmak (Tür). – Bis 75 kg: 1. Adeline Gray (USA). 2. Aline Da (Br). 3. Burmaa Ochirbat (Mongolei) und Zhou Qian (China).

schiessen

WM in Granada

Männer. Gewehr. Kleinkaliber. 50 m liegend: 1. Warren Potent (Au) 210,0. 2. Daniel Brodmeier (De) 208,6. 3. Juri Schtscherbazewitsch (WRuss) 188,0. – Ferner in der Qualifikation ausgeschieden: 28. Simon Beyeler (Sz) 623,6. 43. Marcel Bürge (Sz) 621,6. 54. Jan Lochbihler (Sz) 619,7. – Teams: 1. China 1870,8. 2. Weissrussland 1780,8. 3. Serbien 1868,4. – Ferner: 5. Schweiz (Beyeler, Bürge, Lochbihler) 1865,0.

Frauen. Gewehr. Kleinkaliber. 50 m. Dreistellungsmatch. Teams: 1. Deutschland (Barbara Engleder, Eva Rösken und Beate Gauss) 1750 (WR, zuvor China 1740/2010). 2. China 1738. 3. Korea 1735. – Ferner: 14. Schweiz (Petra Lustenberger, Silvia Guignard-Schnyder, Marina Schnider) 1718.

tennis

Juan Martin Del Potro muss sein Comeback verschieben. Der US-Open-Sieger von 2009 fehlt auch bei den Turnieren in Kuala Lumpur, Tokio und Schanghai. Der Argentinier hatte sich im März einer Operation am linken Handgelenk unterzogen.

Davis Cup, Halbfinals

In Genf (Hart): Schweiz – Italien. – Schweiz: Roger Federer (ATP 3), Stan Wawrinka (ATP 4), Marco Chiudinelli (ATP 161), Michael Lammer (ATP 497); Captain Severin Lüthi. – Italien: Fabio Fognini (ATP 17), Andreas Seppi (ATP 48), Simone Bolelli (ATP 76), Paolo Lorenzi (ATP 78); Captain Corrado Barazzutti.

Das Programm. Heute Freitag. 13.00: Roger Federer – Simone Bolelli, anschliessend Stan Wawrinka – Fabio Fognini. – Morgen Samstag. 13.00: Federer/Wawrinka – Paolo Lorenzi/Andreas Seppi (Aufstellung des Doppels kann bis eine Stunde vor Beginn geändert werden). – Sonntag. 12.00: Federer – Fognini, anschliessend Wawrinka – Bolelli.

In Paris (Sand): Frankreich – Tschechien. – Heute Freitag: Richard Gasquet – Tomas Berdych, Jo-Wilfried Tsonga – Lukas Rosol.

Volleyball

Männer-WM in Polen

Zwischenrunde. Gruppe E in Lodz und Bydgoszcz: Serbien – USA 1:3. Argentinien – Iran 0:3. Polen – Italien 3:1. Australien – Frankreich 0:3. – Rangliste (je 5 Spiele): 1. Frankreich 13. 2. Polen 12. 3. Iran 11. 4. USA 10. 5. Serbien 9. 6. Argentinien 3. 7. Italien 2. 8. Australien 0.

Gruppe F in Katowice und Wroclaw: Brasilien – China 3:0. Finnland – Kanada 0:3. Deutschland – Bulgarien 3:1. Kuba – Russland 1:3. – Rangliste (5). 1. Brasilien 15. 2. Russland 14. 3. Deutschland 12. 4. Kanada 10. 5. Bulgarien 5. 6. Finnland 2. 7. Kuba 2. 8. China 0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch