Zum Hauptinhalt springen

Berlin verbietet Terrormiliz IS Aktivitäten in Deutschland

Die deutsche Regierung hat der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) Aktivitäten in Deutschland verboten. "Die Terrororganisation Islamischer Staat ist eine Bedrohung - auch für die öffentliche Sicherheit in Deutschland", sagte Innenminister Thomas de Maizière am Freitag.

"Dieser Bedrohung treten wir heute entschlossen entgegen", fügte er hinzu. Das Verbot umfasse jegliche Beteiligung an dieser Organisation, auch in sozialen Medien oder bei Demonstrationen sowie das Tragen von Kennzeichen oder das Sammeln von Spenden.

"Das heutige Verbot ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen den internationalen Terrorismus", sagte de Maizière.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch