Zum Hauptinhalt springen

Bern lädt Russen aus

Nationalratspräsident Ruedi Lustenberger (CVP) hat das geplante Treffen mit Sergei Naryschkin, dem Präsidenten der Russischen Staatsduma, abgesagt.

Der Besuch des Präsidenten der russischen Staatsduma, Sergei Naryschkin, bei Nationalratspräsident Ruedi Lustenberger (CVP, LU) am 23. und 24.September findet nicht statt. Wie die Parlamentsdienste mitteilten, ist ein Treffen momentan «nicht opportun». Geplant war der Besuch des Vorsitzenden der russischen Staatsduma beim Schweizer Parlament im Rahmen des 200-Jahr-Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen der Schweiz und Russland. Kontakte auf höchster Ebene mit ihrer Symbolkraft müssten während internationaler Auseinandersetzungen und Konflikte zurückhaltend gepflegt werden, schreiben die Parlamentsdienste. In solchen Momenten habe die neutrale Rolle der Schweiz einen besonderen Stellenwert. Der Nationalratspräsident würde jedoch ein Treffen am Rande der parlamentarischen Versammlung der OSZE Anfang Oktober in Genf begrüssen. Erst am Dienstag hatte der Bund bekannt gegeben, dass eine russische Kampfflugzeugstaffel nicht an der Flugschau «Air14» anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Schweizer Luftwaffe im waadtländischen Payerne teilnehmen darf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch