Zum Hauptinhalt springen

Blinder Passagier

London. Ohne Pass, ohne Flugticket und ohne Bordkarte hat sich im englischen Manchester ein elfjähriger Junge an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft Jet2.com durchgemogelt. Erst während des Fluges nach Rom fiel dem Kabinenpersonal der «blinde Passagier» auf. Der Junge sei nach dem Vorfall am Dienstag mittlerweile nach Hause zurückgeflogen und an seine Eltern übergeben worden, meldete die Fluggesellschaft. Die britische Verkehrsministerin Justine Greening sagte, dies sei ein ungewöhnlicher und ernster Verstoss gegen die Sicherheitsregeln. Sie sei gespannt herauszufinden, was passiert sei. Der Vorfall hat für einige ernsthafte Konsequenzen: Mehrere Mitarbeiter der Fluglinie und Sicherheitskräfte sollen suspendiert worden sein. Vor den Olympischen Spielen hatte Grossbritannien die Sicherheitsregeln massiv verschärft. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch