Zum Hauptinhalt springen

Bosnien verzichtet auf Teilnahme am Song Contest 2013

Bosnien-Herzegowina verzichtet offiziell auf die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2013. Der Entscheid wurde laut bosnischen Medienberichten vom Freitag mit den Finanzproblemen des staatlichen TV-Senders BHRT begründet.

Den bisher grössten Erfolg beim Song Contest stellte der dritte Platz der bosnischen Gruppe Hari Mata Hari 2006 der. Sänger Dino Merlin landete fünf Jahre später auf dem sechsten Platz.

Bosnien-Herzegowina steht mit seinem Entscheid nicht alleine da. Auf die Teilnahme am kommenden Song Contest in Malmö haben von den Teilnehmern in Baku 2012 bisher bereits Griechenland, Portugal und die Slowakei abgesagt. Dazu dürfte sich laut Medienberichten aus Finanzgründen auch Montenegro entscheiden.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch