Zum Hauptinhalt springen

Brand auf Basler Kongresszentrum

Basel. Sechs Arbeiter waren gestern kurz nach 15 Uhr mit Sanierungsarbeiten auf dem Dach des Basler Kongresszen- trums beim Messeplatz beschäftigt, als der Dachstuhl aus Holz Feuer fing. Bei den Arbeiten setzten zwei Arbeiter auch Bitumen und einen Gasbrenner ein, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage mitteilte. Dabei fing eine Plastikabdeckung eines Lichthofs Feuer und fiel ins Foyer des Gebäudes. Gemeldet wurde der Brand um 15.14 Uhr. Die mit einem Grossaufgebot ausgerückte Feuerwehr konnte den mit starkem Rauch verbundenen Brand rasch löschen.

44 Personen evakuiert

Zwei der Arbeiter wurden mit Verdacht auf eine leichte Rauchvergiftung der Sanität übergeben. Verletzt wurde sonst niemand. Im Kongresszentrum selbst befand sich zum Zeitpunkt des Brandes niemand. Evakuiert werden mussten hingegen das Swissôtel Plaza und eine Filiale der Basler Kantonalbank, die sich im gleichen Gebäude befinden. Weil die Lüftungsanlage Rauch ins Gebäude gezogen hatte, mussten insgesamt 44 Personen die Liegenschaft vorübergehend verlassen, dar­un­ter fünf Hotelgäste. Zudem wurde das Gelände um das Kongresszentrum grossräumig für den Verkehr abgesperrt.

Über die Höhe des Sachschadens konnte die Staatsanwaltschaft gestern noch keine Angaben machen. Über die genaue Brandursache wurde eine Untersuchung eingeleitet. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch