Zum Hauptinhalt springen

Brand einer Hausfassade - Sachschaden aber keine Verletzte

Kurz vor Heiligabend ist in Brütten beim Brand einer Hausfassade ein Schaden in der Höhe mehrerer 10 000 Franken entstanden. Verletzt hat sich dabei niemand.

Beim Brand einer Hausfassade in Brütten ist am Mittwochmittag, den 24. Dezember, ein Schaden von mehreren 10 000 Franken entstanden. Kurz vor Mittag wurde ein Nachbar auf Rauch aufmerksam, der aus dem Anbau des Einfamilienhauses kam. Es gelang ihm nicht, die Bewohner des Hauses zu erreichen, schliesslich alarmierte er die Rettungskräfte. Der Zweckverband Feuerwehr Altbach sowie die Berufsfeuerwehr Winterthur standen für die Löscharbeiten im Einsatz. Der Brand war auf dem Sitzplatz ausgebrochen und hatte auf die Gebäudefassade übergegriffen. Da die Bewohner zu diesem Zeitpunkt abwesend waren, wurde niemand verletzt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar - der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich sucht nun danach.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch