Zum Hauptinhalt springen

Brandstiftung in Stäfa

Bei einem Brand in Stäfa geht die Kantonspolizei Zürich von Brandstiftung aus. Gestern Abend mussten mehrere Häuser evakuiert werden.

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Stäfa ist gestern Abend ein Schaden von etwa 10000 Franken entstanden. Verletzt wurde niemand, teilt die Kantonspolizei Zürich mit. Die Polizei geht davon aus, dass jemand absichtlich Kartonschachteln im Keller angezündet hat.Ein Hausbewohner stellte gegen 18.30 Uhr Rauch im Keller einer Liegenschaft am Tödihof fest und alarmierte die Rettungskräfte. Diese brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden das Mehrfamilienhaus und eine angrenzende Liegenschaft vorübergehend evakuiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch