Zum Hauptinhalt springen

Brasilien vergibt Auftrag für Kampfjets nach Schweden

Brasilien hat den Kauf von 36 schwedischen Kampfflugzeuge vom Typ Gripen beschlossen. Der Hersteller Saab setzte sich bei der Ausschreibung des Milliardenauftrags gegen die Konkurrenz aus Frankreich und den USA durch.

Die Entscheidung sei nach eines "Analyse aller Fakten" gefallen, sagte der brasilianische Verteidigungsminister Celso Amorim am Mittwoch vor Journalisten. Amorim bestätigte damit Berichte örtlicher Medien.

In den seit Jahren andauernden Verhandlungen hatte die französische Firma Dassault auf einen Zuschlag für den Kampfjet Rafale gehofft und der US-Konzern Boeing auf einen Kauf seiner F/A-18 Super Hornet.

Das Rüstungsgeschäft hat nach Angaben des brasilianischen Militärs einen Umfang von 4,5 Milliarden Dollar. Der Vertrag soll Ende 2014 unterzeichnet werden.

Die Lieferung der ersten Flugzeuge soll zwei Jahre danach erfolgen. Die schwedischen Kampfjets sollen die alten Mirage-Modelle der brasilianischen Luftwaffe ersetzen. Damit setzt die brasilianische Luftwaffe auf denselben Kampfflieger, wie ihn auch die Schweiz beschaffen will.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch