Zum Hauptinhalt springen

Brutaler Überfall

Zürich. Ein Unbekannter hat eine Frau am frühen Sonntagmorgen in der Nähe des Triemlispitals niedergeschlagen. Sie erlitt Kopfverletzungen und musste hospitalisiert werden, wie die Stadtpolizei Zürich gestern mitteilte. Die 55-Jährige war entlang der Üetlibergbahn auf dem Marie-Heim-Vögt­lin-Weg unterwegs, als der Räuber plötzlich vor ihr stand. Als sie ihm die Handtasche nicht geben wollte, verpasste er ihr Faustschläge ins Gesicht, sodass sie stürzte. Als sie am Boden lag, trat er sie gegen den Kopf. Mit der Handtasche suchte er das Weite. Der Täter war 20 bis 30 Jahre alt, etwa 160 Zentimeter gross, schlank und von weisser Hautfarbe. Er trug dunkle Kleidung und ein Oberteil mit Kapuze. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch