Zum Hauptinhalt springen

Bund will Fake-Maurer stoppen

Ein falscher Ueli Maurer treibt auf Twitter sein Unwesen. Von einem Profil mit Namen und Foto des Bundespräsidenten verschickt er regelmässig Nachrichten an seine mittlerweile über 700 Follower. «De Christoph hät gsäit, mer bruched e starchi Armee, dass mir vo de SVP em Usland chönd uf d Chappe schiisse» lautet etwa eine Nachricht. Das Verteidigungsdepartement versuchte bisher erfolglos, den Twitterer zu stoppen .

Ebenso ei­genwillig handelt zurzeit Woody Allen. Er hat die Veröffentlichung seines Filmes «Blue Jasmine» in Indien auf Eis gelegt. Der Regisseur weigert sich, die gesetzlich vorgeschriebenen Gesundheitswarnungen in Szenen einzublenden, in denen geraucht wird, weil sie vom Geschehen ablenken könnten.

Schauspielerin Scarlett Johansson trotzt währenddessen allen schönen Frauen dieser Welt und liess sich zur «Sexiest Woman Alive» küren. Diesen Titel verlieh ihr das Männermagazin «Esquire» bereits zum zweiten Mal. Das letzte Mal erhielt die 28-Jährige 2006 diesen Übernamen. (sda/red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch