Zum Hauptinhalt springen

Cape Epic: Vierter Triumph für Sauser

Lourensford. An der Cape Epic in Südafrika hat sich das favorisierte Mountainbike-Duo durchgesetzt. Nach acht Tagen und rund 700 Kilometern liessen sich der Berner Christoph Sauser und der Tscheche Jaroslav Kulhavy als Gesamtsieger feiern. Auf der siebten und letzten Etappe von Stellenbosch nach Lourensford konnten die beiden die verbliebenen Konkurrenten Karl Platt und Urs Huber souverän in Schach halten. Sauser und Kulhavy weisen im Schlussklassement einen Vorsprung von etwas mehr als sieben Minuten auf. Der Aargauer Huber zeigte sich mit seinem 2. Platz dennoch zufrieden.

Für Sauser, der sich seit der verpassten Qualifikation für die Olympischen Spiele von London auf Langdistanz-Wettkämpfe fokussiert, ist es bereits der vierte Gesamtsieg beim Etappenrennen Cape Epic. An der «Tour de France des Mountainbike-Sports» hatte er auch 2006, 2011 und 2012 in der Männer-Kategorie triumphiert. Die letzten beiden Gesamtsiege hatte er an der Seite von Burry Stander errungen. Weil dieser unterdessen bei einem Trainingsunfall in seiner Heimat Südafrika ums Leben gekommen ist, spannte Sauser nun mit Olympiasieger Kulhavy zusammen. Das neu gebildete Duo fuhr zu Ehren des verstorbenen Markenkollegen.

Zu den Geschlagenen zählen Nino Schurter und Florian Vogel. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch