Zum Hauptinhalt springen

Champions League im Geiselweid

winterthur. Die Wasserballer des Schwimmclubs Kreuzlingen haben eine Spielstätte für ihre vier Heimspiele in der Champions League gefunden: Der Schweizer Meister und Cupsieger gastiert an vier Mittwochabenden (19. Dezember, 23. Januar, 6. Februar und 27. Februar) im Hallenbad Geiselweid. «Nach intensiven Beratungen hat das Sportamt Winterthur den für den SC Kreuzlingen wichtigen Entscheid gefällt», erklärt Kreuzlingens Vizepräsident Christof Keller.

Die Thurgauer, die sich als erstes Schweizer Team für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert haben, messen sich mit Montpellier, Dubrovnik, Roter Stern Belgrad und Olympiakos Piräus – bei Dubrovnik spielen vier Olympiasieger Kroatiens mit, bei Belgrad drei Bronzemedaillengewinner von London. Die Heimspiele werden «auswärts» ausgetragen, weil es in Kreuzlingen kein Hallenbad mit 50-m-Becken gibt. (skl)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch