Zum Hauptinhalt springen

Das Aus für Spanien

Nach dem 1:5-Debakel zum Auftakt gegen Holland verlor Spanien an der WM in Brasilien auch das zweite Spiel gegen Chile 0:2. Der Titelverteidiger ist damit wie Australien (2:3 gegen Holland) bereits nach zwei Spielen ausgeschieden. Holland und Chile stehen in den Achtelfinals. Am Tag bevor König Juan Carlos die Krone an seinen Sohn Felipe übergibt, verabschiedete sich Titelverteidiger Spanien weit früher als erwartet vom Weltmeisterthron. Die «Roja» konnte sich gegen Chile nicht gegen Holland rehabilitieren. Die Tore für Chile erzielten Eduardo Vargas (20.) und Charles Aranguiz (43.) bereits in der ersten Halbzeit. Damit endet nach den EM-Titeln 2008 und 2012 sowie dem Triumph an der WM 2010 die sechsjährige Herrschaft Spaniens an der Spitze der Fussballwelt. Seite 31

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch