Zum Hauptinhalt springen

Das interessierte Quartett aus dem Kantonsrat

Regine Sauter (48), Carmen Walker Späh (56), Beatrix Frey-Eigenmann (48) und Thomas Vogel (42): Diese vier FDP-Mitglieder, die dem Kantonsrat angehören, bekunden Interesse an einer Regierungsratskandidatur. Sauter ist seit zwei Jahren Präsidentin der Zürcher Handelskammer. Auf Anfrage sagte sie, sie werde eine Auslegeordnung vornehmen und sich eine Kandidatur überlegen.

Walker Späh präsidiert die FDP-Frauen Schweiz und ist selbstständige Baujuristin. Sie wäre gern Stadträtin von Zürich geworden, wurde aber in einer ersten Runde von ihrer Partei übergangen. In der zweiten Runde stellte sie sich nicht mehr zur Verfügung. An einer Regierungskandidatur zeigt Walker Späh derzeit ein ­zurückhaltendes Interesse, will aber nichts ausschliessen. Frey-Eigenmann, Finanzvorsteherin der Gemeinde Meilen, kann sich eine Kandidatur vorstellen. Vogel, Fraktionschef im Kantonsrat, bekundet ebenfalls Interesse. «Ich bin aber der Meinung, dass jetzt eine Frauenkandidatur stärker im Fokus steht», sagt er im Hinblick darauf, dass ein Frauensitz frei wird. Dass der Sitz einzig einer Frau zusteht, will er damit nicht sagen. Vogel ist Geschäftsleitungsmitglied des Zürcher Bezirksgerichts und politisiert seit 12 Jahren im Kantonsrat. (tsc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch