Zum Hauptinhalt springen

Das Vergnügen an der angehaltenen Zeit

Das Fotomuseum Winterthur feiert seinen 25. Geburtstag. Die Sammlung umfasst heute rund achttausend Objekte von 1960 bis zur Gegenwart. Eine Auswahl daraus ist nun zu sehen.

Die Fotografie versucht das Lebendige festzuhalten, was ein Widerspruch in sich ist. Auf diesen Gedanken kann man kommen beim Betrachten der Aufnahmen, die Roni Horn von der Themse gemacht hat.

Ihre Bilder hängen an der linken Seitenwand in der grossen Halle («Some Thames», 2000). Auf der Stirnseite der Halle sehen wir eine andere Oberfläche: grossformatige Nahaufnahmen von weiblicher Haut aus der Familie der Fotografin Diana Tamane («Typology of Touch», 2015).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.