Zum Hauptinhalt springen

Defizite abgesegnet

Die Traktandenliste der Rorbaser Gemeindeversammlung liess erahnen, dass die Teilnehmer am Mittwoch spätestens zu Beginn des Fussballspiels Schweiz – Honduras wieder daheim sein würden. Immerhin nahmen 22 Stimmberechtigte teil und hiessen alle Geschäfte ohne Gegenstimme gut.

Sie genehmigten die Jahresrechnung 2013, die mit einem Defizit von 450 000 Franken abschliesst. Dies sei unschön, aber bei einem Eigenkapital von fast 12 Millionen Franken zu verkraften, sagte Gemeindepräsident Hans Ulrich Büchi. Das Minus ist vor allem auf höhere Ausgaben zurückzuführen. Die grösste Budget- abweichung fiel beim Posten Behörden und Verwaltung an. Darin sind Löhne für temporäre Verwaltungsangestellte enthalten, EDV-Anschaffungen sowie Beiträge an die Sanierung der BVK.

Auch die Bauabrechnung für die Sanierung und Erweiterung des Alterszentrums Embrachertal wurde trotz Kostenüberschreitung um 1,1 Millionen Franken genehmigt. Weiter wählte die Versammlung zwölf Personen ins Wahlbüro. asö

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch