Zum Hauptinhalt springen

Der Apéro kostete 4000 Franken

Der Apéro zur Verabschiedung der abgewählten SP-Stadträtin Pearl Peder­gnana am letzten Freitag kostete rund 4000 Franken. Weitere 1000 Franken wurden für Inserat und Blumen ausgegeben. So beantwortet die Infostelle der Stadt eine entsprechende Anfrage. Das Geld stammt aus dem Stadtratskredit und damit aus einer Kasse, über die der Stadtrat in Eigenregie verfügen kann. Für einen internen Abschiedsanlass kam das Baudepartement auf. Pedergnana lud ehemalige Mitarbeiter zu einem Essen im Werkhof Scheidegg ein. Im grossen Stil geprasst wurde dabei offenkundig nicht: Das Essen für 200 Personen hat 4500 Franken gekostet. (mcl)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch