Zum Hauptinhalt springen

Der Eislaufclub feiert sich selbst

Der Eislaufclub Illnau-Effretikon ist 40 Jahre alt. Das feierte er gestern mit einem grossen Schaulaufen.

Am Jubiläums-Schaulaufen in der Sporthalle Eselriet nahmen gestern sowohl aktive als auch ehemalige Eiskunstläufer und Eiskunstläuferinnen des Illnau-Effretiker Eislaufclubs (ECIE) teil. Sie nahmen die Zuschauer mit auf eine Reise in die Vergangenheit und erzählten auf spielerische Weise von den wichtigen Meilensteinen des Klubs. Viele Angehörige und Eislauffreunde waren gekommen, um mehr über die lebhafte Geschichte des Eislaufclubs zu erfahren. So waren die Zuschauerplätze gut gefüllt, was die jüngsten Artisten etwas nervös machte. Der Präsident begrüsste die Besucher und betonte die hohe Bedeutung des Vereins. Ausserdem seien alle Beteiligten froh, dass die Eisbahn überdacht ist, da es am Vortag heftig geschneit hatte. Wer den Eislaufclub schon längere Zeit kennt, konnte in den verschiedenen Darbietungen die wichtigsten Ereignisse der Geschichte erkennen und fühlte sich in die Vergangenheit entführt. Zu den zahlreichen Highlights gehörten unter anderem das erste Schaulaufen 1973, eine Reportage des Schweizer Fernsehens 1977, die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Genf 1986 sowie 42 gewonnene Medaillen an den Schweizer Meisterschaften 1994. Bei den 15 Vorführungen standen Eiskunstläufer aller Altersklassen mit aufwendigen Kostümen auf dem Eis. Die älteste unter den Schauläuferinnen hat bereits ihren 75. Geburtstag gefeiert. Ein besonderes Highlight war die Vorstellung eines neu zusammengewürfelten Teams aus Synchroneiskunstläuferinnen, welche alle einmal für den ECIE gefahren sind. Zur Abrundung der Zeitreise versammelten sich nochmals alle Schaulaufenden auf dem Eis. sk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch