Zum Hauptinhalt springen

Der Kanton als Sammler

Der Kanton Zürich besitzt über 20?000 Kunstwerke. Um die Sammlung zu erweitern, gibt er jährlich rund eine halbe Million Franken aus. Gut die Hälfte des Bestands wurde in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren angeschafft. Gekauft werden die Arbeiten jeweils auf Empfehlung der Fachgruppe Bildende Kunst der Kantonalen Kulturförderungskommission. Sie beobachtet den Kunstmarkt und die Ausstellungen. Mit der Sammlung will der Kanton Künstlerinnen und Künstler fördern, gleichzeitig aber auch das Kunstschaffen im Kanton Zürich über einen langen Zeitraum dokumentieren. 80 bis 90 Prozent werden in eigenen Gebäuden ausgestellt, beispielsweise in Spitälern, Notariaten oder Gerichten. red Seite 13

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch