Zum Hauptinhalt springen

Der Kopf von Ecopop

Die Ecopop-Ini­tia­tive will das Bevölkerungswachstum drastisch bremsen. Doch den Initianten, welche die Schweizer Bevölkerung noch um maximal 0,2 Prozent pro Jahr wachsen lassen wollen, weht politisch ein kalter Wind entgegen. Präsident des Komitees ist An­dré Welti. Er verstehe nicht, dass die Ecopop-Initiative als ausländerfeindlich kritisiert wird. Vielmehr scheue man sich heute, das heisse Eisen «Bevölkerungspolitik» anzupacken. Da es nicht darum gehen könne, wie in China die Geburten­rate ­ zu beeinflussen und schon gar nicht die Sterberate, bleibe heute als Steuerungsinstrument nur ­ die Wanderungs­bewegung, findet ­ der ehe­malige Gemeinderat von Kilch­berg ZH. Seiten 20, 21

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch