Zum Hauptinhalt springen

Der Peloponnes

Auf unserer Reise legten wir in fünf Wochen insgesamt 764 Kilometer zurück, und zwar 640 Kilometer bei der Anreise durch das Münstertal und das Vinschgau nach Venedig und 944 Kilometer auf der Rückreise ab Ancona über das Tessin. Auf dem Peloponnes waren es schliesslich 1180 Kilometer. Wir verbrachten 21 Nächte an 12 verschiedenen Orten. Auf dem Hinweg führte uns eine Fähre der Anek Lines (www.ferrycenter.ch) zwei Nächte und einen Tag lang von Venedig nach Patras. Auf dem Rückweg von Pa­tras nach Ancona dauerte die Reise nur noch eine Nacht und einen Tag. Das ­Retourbillett mit drei Nächten in der Doppelschlafkabine mit Bullauge meerwärts kostete 1200 Franken für beide Reisenden. In Griechenland kamen wir mit einem Tagesbudget von rund 100 Franken für zwei Personen durch, ohne auf Wesentliches verzichten zu müssen. Im September hatten fast alle Pensionen markant gesenkte Preise, entsprechend teurer kann es in der Hochsaison zwischen Juni und August sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch