Zum Hauptinhalt springen

der spieler empfiehlt Blitzschnell …

… geht es bei diesem Kartensammelspiel zu und her. Jeder muss seine Kartenreihe von links nach rechts in eine aufsteigende Reihenfolge bringen. Klingt einfach – ist es aber nicht: Keine Karte darf verschoben werden und jede neu gezogene Karte muss blitzschnell auf eine bereits vorhandene Karte gelegt werden … zudem spielen alle gleichzeitig!

? Anzahl Spieler: 2–5

? Alterskategorien: Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab ca. 8 Jahren

? Spieldauer: ca. 20 Minuten

Spielablauf

Die schrille Aufmachung der kleinen Box passt hervorragend zur ungewöhnlichen Spielidee. Die 120 Karten haben ein kleineres Format als die gewohnten Spielkarten; um am Spieltisch Platz zu sparen, haben sie eine ähnliche Grösse wie Patience-Karten. Zu Beginn einer Runde werden alle 100 Zahlenkarten, deren Werte von 0 bis 99 reichen, sowie 20 sogenannte Thunder-Karten, die keinen Zahlenwert, sondern eine Donnerwolke zeigen, gut gemischt. Jeder von uns nimmt sich zehn Karten und legt diese verdeckt in einer Reihe vor sich ab. Die restlichen Karten kommen als verdeckter Haufen in die Tisch­mitte.

Es wird gleichzeitig gespielt. Auf ein Kommando hin decken wir jetzt alle unsere zehn Karten auf die Vorderseite, ohne deren Position zu verändern. Jeder versucht nun möglichst schnell, seine Kartenreihe von links nach rechts in eine aufsteigende Reihenfolge zu bringen. Dazu ziehen wir neue Zahlenkarten aus der Mitte, um unpassende Karten aus der vorhandenen Reihe zu überdecken. Auch dann, wenn die genommene Karte überhaupt nicht passt, muss ich sie auf eine der eigenen Karten legen. So bilden sich vor uns zehn mehr oder weniger hohe Kartenstapel. Manche Karten haben zusätzlich zum Zahlenwert einen Flash (Blitz), der dem Spiel den Namen gab und uns einen Zusatzpunkt einbringt, wenn er bis zum Ende des Spiels nicht abgedeckt wird. Im Gegensatz dazu gibt es aber noch die Thunder-Karte, die am Spielende nicht oben liegen sollte, denn sie bringt einen Minuspunkt. Die temporeiche Runde ist sofort zu Ende, wenn jemand von uns seine zehn Karten in eine aufsteigende Reihenfolge gebracht hat und dafür sofort zwei Bonuspunkte erhält. Punkten können wir aber trotzdem alle. Für jede Karte, die von links beginnend aufsteigend ist, gibt es einen Punkt, ein weiterer Punkt kommt für alle sichtbaren Flashs hinzu und jede Thunder-Karte bringt einen Minuspunkt. Es gewinnt, wer am Ende einer Runde 50 Punkte oder mehr erreicht.

«Flash 10» spielt sich sehr erfrischend und ist immer spannend, Revanchen sind programmiert und Varianten und Hausregeln können leicht dazu erfunden werden!CARLOS WEHRLI

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch