Zum Hauptinhalt springen

Deutliche Zunahme von leeren Büroflächen

Die verfügbaren Büroflächen haben 2014 in der gesamten Schweiz stark zugenommen. Die Angebotsquote liegt über dem bisherigen Höchstwert.

Im Wirtschaftsraum Zürich summierten sich die verfügbaren Büroflächen auf über eine Million Quadratmeter. Die Freigabe des Frankenkurses gegenüber dem Euro dämpft die Hoffnungen auf eine rasche Markterholung, wie CSL Immobilien in ihrem Anfang Februar publizierten Büromarktbericht Schweiz 2015 festhält. Die innert sechs Monaten verfügbaren Büroflächen sind 2014 in den 20 grössten Agglomerationen der Schweiz um 641000 Quadratmeter auf insgesamt 2249000 Quadratmeter gestiegen. Diese Fläche entspricht im Verhältnis zur bestehenden Bürofläche einer Angebotsquote von 5,7 Prozent. Die Quote liegt klar über dem erhobenen Höchstwert von 5,3 Prozent im Jahr 2005. Der Rekordwert ist auch darauf zurückzuführen, dass 2014 viele Neubauten und fertiggestellte Sanierungsobjekte auf den Markt kamen, während die Nachfrage verhalten blieb. So ist etwa die Nachfrage nach Büroflächen von über 3000 Quadratmeter merklich zurückgegangen. Die höchsten Mietpreise für Büroflächen sind weiterhin in den Citybereichen von Zürich mit 875 Franken pro Quadratmeter und Jahr (Vorjahr 850 Franken) und Genf mit 835 Franken pro Quadratmeter und Jahr zu entrichten (Vorjahr: 880 Franken).

Viel Leerstand im Glattal

Im Wirtschaftsraum Zürich waren Ende 2014 1082000 Quadratmeter Bürofläche verfügbar. Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme von 348000 Quadratmeter. Die Angebotsquote belief sich Ende 2014 auf hohe 6,6 Prozent (Vorjahr: 4,5 Prozent). Der grösste Anstieg wurde im Mittleren Glattal um den Flughafen herum verzeichnet. Die Angebotsfläche verdoppelte sich dort im Jahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr von 103000 Quadratmeter auf 206000 Quadratmeter, was einer rekordverdächtigen Angebotsquote von 12,5 Prozent entspricht. Die Zunahme geht insbesondere auf die Fertigstellung vieler Bauprojekte mit gemischter Wohn- und Büronutzung zurück. Noch gar nicht in das Angebot eingerechnet sind Projekte wie The Circle und das Ambassador House, das zurzeit saniert wird. Der durchschnittliche Mietpreis für den gesamten Wirtschaftsraum Zürich lag Ende 2014 bei 261 Franken pro Quadratmeter und Jahr und damit leicht tiefer als im Vorjahr. In der Stadt Zürich nahm der durchschnittliche Mietpreis leicht auf 357 Franken pro Quadratmeter und Jahr netto zu. Im Zürcher Central Business District sank der durchschnittliche Mietzins auf 486 Franken pro Quadratmeter und Jahr netto.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch