Zum Hauptinhalt springen

Deutscher baut Hobbit-Museum in der Schweiz

Die Hobbits bekommen eine Heimat in den Alpen: Der deutsche Ex-Fondsmanager Bernd Greisinger baut am Rand von Jenins GR ein unterirdisches Museum für seine private "Mittelerde Collection".

Sie sei die international grösste Sammlung von Kunst, Literatur und Merchandising-Artikeln zur Hobbit-Welt von Autor J.R.R. Tolkien und den Filmversionen seiner Werke, erklärt Greisinger. "Besucher werden sich hier wie in Mittelerde fühlen können", sagte der Mäzen am Dienstag im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. In der Fantasy-Szene gilt der aus Mainz stammende Museumsgründer als einer der grössten Sammler zum Thema "Mittelerde". Der Bau des Greisinger Museums startete 2008, im September 2013 ist die feierliche Eröffnung geplant. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch