Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Die Schmerzgrenze ist erreicht»

Laut einer Studie des Preisüberwachers sind die Preise im öffentlichen Verkehr seit 1990 um bis zu 80 Prozent, beim Privatverkehr dagegen nur um 30 Prozent angestiegen. Wie erklären Sie sich diesen grossen Unterschied?

Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Hat der Preisüberwacher demnach falsch gerechnet?

Wenn auch deutlich geringer, zeigt jedoch auch der LIK, dass die Fahrkosten im öffentlichen Verkehr stärker gestiegen sind als beim Privatverkehr. Wie erklären Sie sich diesen Unterschied?

Wenn der Ausbau die Preissteigerung im öffentlichen Verkehr erklärt, müsste auch der Strassenverkehr teurer geworden sein. In den letzten 20 Jahren wurden sehr viele Strassen gebaut.

Wird diese Entwicklung weitergehen?