Zum Hauptinhalt springen

Diebische Familie

Trickdiebstahl Zwischen Samstag und Montag gingen bei der Stadtpolizei vier Anzeigen von Trickdiebstählen in Seen ein. Es handelt sich um eine bekannte Masche aus dem letzten Sommer. Die unbekannte Täterschaft nähert sich dem Opfer mit einem Fahrzeug mit ausländischen Kennzeichen. Eine oder mehrere Personen steigen aus dem Fahrzeug aus und erkundigen sich nach dem Weg. Aus «Dankbarkeit» werden die Helfenden überschwänglich umarmt. Diese Umarmung wird ausgenützt, um die Halsketten der Opfer zu entwenden. Die mutmassliche Täterschaft wird als ausländische ­Familie beschrieben. Die Stadtpolizei rät um entsprechende Vorsicht. Vorfälle oder Beob-­ achtungen sollen sofort über den Notruf 117 gemeldet werden. Falls möglich Signalement, Fahrzeugtyp, Kontrollschild und Fluchtrichtung merken. red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch