Zum Hauptinhalt springen

Doch noch eine Wahl im Frühling

In Bauma findet vor der Fusion mit Sternenberg noch eine Gemeinderatswahl. Grund dafür ist ein Umzug.

Eigentlich hätte es in Bauma im kommenden Frühling keine Behördenwahlen geben sollen, weil die Gemeinde auf den 1. Januar 2015 mit Sternenberg fusioniert. Nun werden die Stimmberechtigten am 30. März trotzdem zu den Urnen gerufen, um einen neuen Gemeinderat zu wählen. Grund dafür ist der Rücktritt von Marco Stübi. Der Vorsteher des Sozialressorts zieht aus Bauma weg. Der Pfäffiker Bezirksrat hat ihn deshalb auf sein Gesuch hin per Ende Jahr aus dem Amt entlassen, wie der Gemeinderat meldet. Die Ersatzwahl ist angeordnet worden. Die Frist für die Einreichung von Wahlvorschlägen läuft bis am 13. Januar. Die Stimmberechtigten von Bauma und Sternenberg haben am 24. November der Fusion ihrer Gemeinden zugestimmt. Sie tritt auf den 1. Januar 2015 in Kraft. Deshalb bleiben die Behörden in beiden Gemeinden bis dahin im Amt, obwohl die vierjährige Amtsperiode im Frühling beendet wäre. Am 28. September 2014 finden dann die Wahlen in den Gemeinderat, die Schulpflege, die RPK und die Sozialbehörde der neuen Gemeinde statt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch