Zum Hauptinhalt springen

Dunkle Strassen im ganzen Kanton

Zürich. Im Grossteil des Kantons Zürich wurde es gestern nach Sonnenuntergang auf den Strassen ungewohnt finster. Die Strassenlampen waren nämlich um 16.30 Uhr nicht wie gewohnt angegangen, und sie blieben auch dunkel bis fast zwei Stunden später. Betroffen waren sämtliche 130 Gemeinden, die kein eigenes Elektrizitätswerk haben und die Strassenbeleuchtung deshalb den kantonalen Elektrizitätswerken (EKZ) überlassen. Dort hatte es einen technischen Defekt gegeben, wie die Mediensprecherin auf Anfrage sagte. Die Elektronik der EKZ, die im Normalfall alle angeschlossenen Lampen im Kanton automatisch einschaltet, hatte den Dienst versagt. (hub)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch