Zum Hauptinhalt springen

EHCW vor schwerem Gang im Tessin

Winterthur. Der EHC Winterthur trifft diese Woche auf zwei Mannschaften, welche die obere Masterround nur noch mit einer Parforce-Leistung erreichen können. Schlägt der EHCW heute Biasca auswärts und am Samstag in der Deutweghalle Chur, dann gibt es für diese Teams kaum noch einen Weg unter die ersten sechs. Denn der Rückstand auf den Sechsten Bülach beträgt fünf Runden vor Ende der Qualifikation zehn Punkte.

Die schwierigere Aufgabe dürfte die heutige sein, denn Biasca ist «diejenige Mannschaft in der Liga, die am weitesten von ihrem realen Potenzial entfernt klassiert ist», schätzt EHCW-Trainer Markus Studer. Eine Massnahme haben die Tessiner bereits ergriffen: Sie ersetzten Trainer Martin Novak durch Pauli Jaks, der das Team schon erfolgreich geführt hatte, als es noch in Chiasso domiziliert war. Unter Jaks gewann Biasca gleich drei Spiele in Folge, verlor aber am Samstag das vierte und wichtigste mit 2:4 in Bülach. Mit den Tessinern dürfte in dieser Saison aber noch zu rechnen sein, selbst wenn sie sich durch die untere Masterround für die Playoffs qualifizieren müssen. Denn sie waren vor zwei Jahren schon in derselben Si­tua­tion. Nach der Baisse im Herbst schalteten sie damals im Viertelfinal Dübendorf aus und scheiterten in einer engen Halbfinalserie am EHCW.

Die Winterthurer sind also gewarnt. Für sie geht es darum, den Aufwärtstrend mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen fortzusetzen. Denn so viel ist klar: Nur eine gute Leistung, wie sie beim 6:2-Erfolg im Hinspiel eine gezeigt hatten, kann ihnen einen Sieg und damit die Festigung des Platzes in der ersten Tabellenhälfte einbringen. Trainer Studer kann auf dasselbe Kader zählen wie am letzten Samstag gegen Bellinzona, mit Ausnahme von Michel Grolimund, der im Militär weilt. (uk)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch