Zum Hauptinhalt springen

Ein Brückenunfall mit Folgen

Am Montagnachmittag unterschätzte ein Lastwagenfahrer die Höhe seines Gefährts, touchierte eine Brücke und verschob diese um einen halben Meter. Dies hat nun Auswirkungen für den Dampfbahnverein Zürcher Oberland.

Am Montagnachmittag touchierte ein Mulden-Lastwagen in Hinwil eine Brücke. Der Aufprall war so heftig, dass sich die Brücke um rund einen halben Meter verschob. Dies hat nun auch Folgen für den Dampfbahn-Verein des Zürcher Oberlands (DVZO). Weil die auf der Brücke befindlichen Schienen stark deformiert wurden, kann der Verein nicht wie vorgesehen über die Brücke fahren.Die letzten Dampfbahn-Fahrten dieses Jahres im Zürcher Oberland finden am kommenden Sonntag deshalb auf einer Ersatzstrecke statt, wie der Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland (DVZO) am Mittwoch mitteilte.Lange Reparatur-Arbeiten Ein Dampfzug pendelt ausnahmsweise auf der SBB-Linie im Tösstal von Bauma nach Wald und zurück. Der zweite Dampfzug verkehrt auf der gewohnten Linie, aber nur zwischen Bauma und Bäretswil. Die Strecke zwischen Hinwil und Bäretswil kann derzeit nicht befahren werden. Für die Reparatur werden die SBB laut DVZO-Mitteilung mindestens einen Monat benötigen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch