Zum Hauptinhalt springen

Ein Café als Versuch

Die Gemeinde Turbenthal wird versuchsweise während etwas mehr als eines Jahres ein Café International einrichten. Das Projekt dient der besseren Integration von fremdsprachigen Personen. Der Gemeinderat hat dafür einen Kredit von 7000 Franken genehmigt. Das neue Angebot soll dem Kennenlernen und dem Austausch fremder Kulturen dienen, schreibt der Gemeinderat. Auch Kinder im Vorschulalter werden dadurch gefördert und besser integriert.

Verschiedene Gemeinden führen diesen Treffpunkt seit Jahren mit Erfolg. Das Café International soll zweimal im Monat im Chileträff betrieben werden, einmal an einem Montagmorgen und einmal an einem Mittwochnachmittag. Dabei wird nur Deutsch gesprochen. Neben persönlichen Gesprächen sind auch Vorträge zu Integrationsthemen vorgesehen. Der Versuch dauert vom 1. April 2015 bis 30. Juni 2016. Er soll zeigen, ob das Café einem Bedürfnis entspricht, sodass später über eine Weiterführung entschieden werden kann. red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch