Zum Hauptinhalt springen

Ein Drittel arbeitet über 65 hinaus

Das offizielle Rentenalter ist das eine – das andere ist das tatsächliche Rentenalter, das gemäss internationalen Vergleichen fast überall hinter der gesetzlichen Vorgabe zurückbleibt. In der Schweiz stieg das effektive Rentenalter in den letzten 15 Jahren stetig an, wie eine vom Bund 2012 in Auftrag gegebene Studie zeigt. In den Jahren vor 2012 lag das effektive Rentenalter der Männer im Durchschnitt bei gut 64 Jahren, jenes der Frauen bei knapp 63. Damit arbeiten die Schweizer gemeinsam mit den Norwegern und Schweden am längsten. Die Daten zeigten zudem, dass mehr Ältere erwerbstätig sind und der Anteil der Frühpensionierten sinkt. Auch so zogen sich immer noch 40 Prozent der Frauen und der Männer spätestens ein Jahr vor dem Erreichen des offiziellen Rentenalters 64/65 aus dem Arbeitsleben zurück. Ein knappes Viertel hörte genau mit 64/65 auf. Und rund ein Drittel arbeitete über dieses Alter hinaus. fab

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch