Zum Hauptinhalt springen

Ein Piratenschiff mit Rechtsdrall

Winterthur ist die einzige Schweizer Grossstadt, in der die Piratenpartei im Parlament sitzt. Dass Marc Wäckerlin neu für die SVP-Fraktion politisiert, gab in der Partei zu reden. «Für mich wäre das keine Option gewesen», sagt Parteipräsident David Herzog, aber man halte die Wahlfreiheit hoch.

«Wir wollen keine Parteisoldaten», sagt David Herzog, Präsident Piratenpartei Winterthur und Kanton Zürich
«Wir wollen keine Parteisoldaten», sagt David Herzog, Präsident Piratenpartei Winterthur und Kanton Zürich

Gibt es in Winterthur eigentlich noch andere Piraten als Marc Wäckerlin? Diese Frage stellt man sich als Politbeobachter unwillkürlich. Seit acht Jahren sitzt der eigensinnige Software-Entwickler im Grossen Gemeinderat, wo er als One-Man-Show auftritt: Mit einer grossen Zahl von Vorstössen, mit Voten, die teils schräg in der Landschaft stehen und mit mehrfachen Kandidaturen für den Stadtrat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.