Zum Hauptinhalt springen

Ein Randstein für alle

Zürich. Nach einem mehrmonatigen Randsteintest in Zürich steht fest: Den Randstein, der von Gehbehinderten mit Rollstühlen oder Gehhilfen, Velofahrenden sowie Sehbehinderten gleichermassen favorisiert wird, gibt es nicht. Dies teilte das Tiefbauamt der Stadt Zürich gestern mit. Fazit: «Die richtige Wahl eines Randsteins hängt sehr stark von den ört- lichen Gegebenheiten ab.» (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch