Zum Hauptinhalt springen

Ein Spezialschlepper für den Forst

Der Forstspezialschlepper ist zwölfjährig und muss ersetzt werden. Bild: pd Zwölf Jahre und 10 000 Einsatzstunden hat auf dem Buckel. Er soll nächstes Jahr ersetzt werden. In einem ausgeklügelten Auswahlverfahren hätten sie sich erneut für ein Fahrzeug der Firma HSM Schweiz AG entschieden, sagte ­An­dreas Kron, Vorsteher Finanzen, Steuern, Naturschutz, Forst und Landwirtschaft. Das habe nicht nur mit dem Preis und dem technischen Stand zu tun, sondern auch damit, dass die Firma für das alte Gerät noch 65 000 Franken zahle. Somit kommt der neue Spezialschlepper auf knapp 357 500 Franken zu ­stehen. Im Weiteren rechnet der Gemeinderat mit jährlichen Kapitalfolgekosten von 36 000 Franken und jährlichen Betriebskosten von 14 500 Franken. Die Gemeindeversammlung genehmigte das Geschäft ohne Gegen­stimme.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch